Einloggen am Bedienplatz mit einer Codekarte

Das neue Konzept beruht auf der Verwendung des Werkausweises als Autorisierung der Bedienung an der Teleperm OS525 bzw. COROS LS-B Anlage.

Hierzu wird pro Arbeitsplatz ein Kartenleser installiert.
Ein Arbeitsplatz besteht z.B. aus je 3 Monitoren (OS525/LS-B Terminals), die in unterschiedlicher
Konstellation Zugriff auf alle  OS525/LS-B Server (Hosts) haben.
Zum Einloggen in das System muss der Werkausweis für die Dauer der Verwendung des Arbeitsplatzes in dem Kartenleser platziert werden. Hierdurch vereinfacht sich der Login-Vorgang, da nicht mehr für jedes Terminal separat eine Autorisierung im Bediendialog erfolgen muss und weiterhin ist die Sicherheit gegeben, das kein folgender Nutzer auf der selben User-ID arbeiten kann, da beim Verlassen des Arbeitsplatzes (auch bei Pausen) die Karte entnommen werden sollte.

In der Abbildung ist ein Beispiel für den Aufbau einer Anlage mit 4 Bedienplätzen mit je 3 Terminals dargestellt:
 

Beispiel einer Anlage

Pro Arbeitsplatz gibt es einen Kartenleser. Diese Kartenleser sind über eine Zutritts- Kontroll- Zentrale (ZKZ)  mit einem Administrations- PC verbunden.
Dieser PC ist wiederum am Terminal Bus (H1-Bus) der OS525 Teleperm-Anlage angeschlossen.
Steckt nun ein Anlagenbediener seine Codekarte in den Kartenleser, sendet dieser über die Zentrale- Kontroll- Zentrale die auf der Karte gespeicherte Information an den Administrations- PC.  Die Administrations- Software prüft nach ob der Bediener an Hand der Kartendaten ein zulässiger Anlagenbediener ist. Ist der Bediener zulässig wird über den Terminal-Bus an alle parametrierten OS525 Server die Änderung des Bedieners mit der zulässigen
Bedienberechtigungsstufe weitergeleitet. Eine Software auf dem OS525 Server übernimmt die Information, vergleicht an Hand von Parameterlisten welches seiner Terminals am Bedienplatz vorhanden ist  und trägt für dieses Terminal dann die Bedienberechtigungsstufe ein.
Wird die Codekarte wieder aus dem Kartenleser gezogen,  so wird der Bediener ausgetragen und am
Terminal die Bedienberechtigung zurückgenommen.

Auf dem Administrations- PC ist eine Software der Fa. Intra Key zur Verwaltung der zugelassenen Benutzer installiert.
Mit dieser Software kann der Anwender die zugelassenen Bediener verwalten.

 

Sofern Sie Interesse an dieser Erweitung haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.